loader
Rassismus unter Dauerbeschuss
Titelbild
Fighting Racism
Beitragsbild

Rassismusbekämpfung

Rassismus ist ein Machtinstrument einer machtbessesenen Elitemeute, um unser Land und unsere zivilisierte, kultivierte Gesellschaft zu spalten. Zivilgesellschaftlich müssen wir nun vorgehen, um das um jeden Preis aufzuhalten. Was mit Rassismus von der Rechtschaffenheit einer blühenden Zivilisation wohl noch übrig bliebe? Unserer Gesellschaft zuliebe: Also ran, sagen wir dem Rassismus den Kampf an!
Checkmate4Hate ist eine taktische Einrichtung. Ziel und Zweck dieser Einrichtung ist es, Strategien zu entwickeln um mit allen möglichen Formen und Kanälen der Kommunikation den Rassismus zu bekämpfen. Wir haben uns der Aufgabe verschrieben, gegen den Fremdenhass vorzugehen. Antirassismus-Breakout, offensiv und breit. Dem Fremdenhass keinen Fussbreit. Zum Wohle unserer Zivilgesellschaft. Ein Muss gegen den Rassismus.

Wenn Widerstand zur Kunst wird

Mit Witz und Charme sind wir niemals arm. So ist Spott auch flott. Wir verkörpern Anmut statt boshafter Unmut. Feuer lässt sich nicht mit Feuer bekämpfen. Daher bekämpfen wir den Unmut mit Anmut. Rassismus lassen wir nicht auf uns beruhen und ist auszubuhen. Nazis haben weder in unserer Kultur noch in der Politik und in der Zivilgesellschaft etwas zu suchen. Häme reicht manchmal nicht mehr aus, uns bleibt nichts anderes übrig als sie zu verfluchen. Denn dies ist keine Tugend, schon gar nicht zumutbar für unsere Jugend. Jetzt ist Schluss mit Rassismus!
Titelbild
Hass macht keinen Spass

Crowdfunding bei Wemakeit

Checkmate4Hate arbeitet konzentriert, fokussiert und akribisch. Hier wird versucht, die Dinge beim Kern anzupacken: Beim Wesen der Menschen. Gerne zeigen wir auf, wo Rassismus nicht hingehört und völlig fehl am Platz ist. Fangen wir gleich ganz von vorne an! Bei den Sitten und Bräuchen der Menschheit, die bereits jahrtausendelang Einzug gefunden haben: Alltägliche kulturelle Angewohnheiten. Zusammen essen und zusammen trinken tut man eigentlich nur mit Menschen, die man mag und gerne hat, um zu teilen. In der Familie und unter Freunden. Alle Menschen zelebrieren gerne und kosten das Leben voll aus. Daher finden auch viele Festlich- und Feierlichkeiten statt. Geteilt wird aber auch der Frohsinn, die gute Laune und die gute Stimmung. Der Halbgott Thor würde es als “Lustbarkeit“ zusammenfassen. Ich kenne niemanden, der gerne mit jemandem isst und ihn dabei gar nicht mag. Niemand isst und trinkt gerne alleine. Diese Dinge sind doch noch sehr persönlich.

Kein Fest für ein Rassistennest

Zusammen Bier trinken ist ein Akt des Feierns, des Zelebrierens. Hier wird gute Bierkultur gelebt. Für ein feuchtfröhliches Miteinander braucht es keinen Fremdenhass und Rassismus. Diese sind hier völlig fehl am Platz. Wer feiert, ist frei von Hass und fern von mieser Stimmung: Weg von der üblen Gesinnung. Für dieses erstes Produkt aus einer ganzen Reihe von Merchandising-Artikeln starten wir ein Crowdfunding bei Wemakeit, um die Drucksachen, die konzeptionelle, texterische und gestalterische Arbeit finanzieren zu können. Gerne könnt ihr uns bereits mit Fr. 5.- unterstützen und euch als Mitglieder im Verein Checkmate4Hate registrieren lassen. Die Registrierung ist optional und freiwillig: Auch eine finanzielle Unterstützung ohne Registrierung ist möglich. Geplant ist eine Grossauflage, um die Bierdeckel weit und breit zu streuen: Für Gastrobetriebe, Kantinen, Mensas, Messen, Ausstellungen, Feste und Festivals, grosse Events und Veranstaltungen. Sie werden auch über unseren Onlineshop bestellbar sein, auch für Nachbestellungen. Gerne liefern wir sogar nach Deutschland und Österreich. Sind unsere Kampagnen erfolgreich, weiten wir sie auf Deutschland und Österreich aus.
Titelbild
Unite Together
Beitragsbild

Vielfalt bewegt statt mit Einfalt verwegt

Der Verein ist eine überparteiliche, konfessionell- und länderübergreifende Gemeinschaft aller Anständigen zur Rassismusbekämpfung. Die Mitglieder des Vereins setzen sich aktiv für eine bunte Welt ein. Für ein Miteinander und für ein friedfertiges sowie vielfältiges Zusammenleben.

Rassismus lässt sich am besten mit dem Gegenteil von Hass bekämpfen: Mit der Liebe und alle ihrer Unterkategorien sowie Unterbegriffe. Also mit Anstand, Anmut, Wohlwollen, Mitgefühl, Güte, Sympathie, Empathie, Humor, Witz und Charme. Zuvorkommend. Wenn Menschen sich mögen, kann man sich nicht hassen. Bringt man Leute zum Lachen, hat man bereits gewonnen. Boshafter Unmut lässt sich nicht mit noch mehr Unmut bekämpfen. Feuer lässt sich nicht mit noch mehr Feuer löschen. Unseren Bemühungen und Anstrengungen liegt viel Anmut zugrunde. Helle Sterne mögen wir gerne. Dunkle, finstere Gestalten sind aufzuhalten. Unsere prosperierende Zivilisation lassen wir niemals durch sie aufspalten. Grenzenlose Solidarität mit allen Glaubensgemeinschaften, Rassen, Wissenschaften, Kunst und Kulturen. Vieltfalt ohne Grenzen statt grenzenlose Einfalt. Unserer zivilisierten und kultivierten Gesellschaft zuliebe.

Auszug der Statuten

1. Name und Sitz

Unter dem Namen Checkmate4Hate besteht ein konfessionell und parteipolitisch neutraler, gemeinnütziger Trägerverein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich, Schweiz.

2. Ziel und Zweck

Der Verein verfolgt soziale, gesellschaftliche und kulturelle Zwecke. Als NonProfit-Organisation setzt er sich gemeinnützig für Bürger- und Menschenrechte ein. Die Organe sind allesamt ehrenamtlich tätig. Die Mitglieder des Vereins setzen sich aktiv für eine bunte Welt ein. Für ein Miteinander und für ein friedfertiges sowie vielfältiges Zusammenleben. Der Verein fördert die grenzenlose Solidarität mit allen Glaubensgemeinschaften, Rassen, Wissenschaften, Kunst und Kulturen. Wir sind eine Gemeinschaft aller Anständigen. Vielfalt ohne Grenzen statt grenzenlose Einfalt. Ziel und Zweck des Vereins ist die Bekämpfung von Rassismus.

3. Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über folgende Mittel:

• Mitgliederbeiträge
• Erträge aus eigenen Veranstaltungen
• Subventionen
• Erträge aus Leistungsvereinbarungen
• Spenden und Zuwendungen aller Art

Die Mitgliederbeiträge betragen im Jahr Fr. 5.- pro Passivmitglied. Aktivmitglieder entrichten einen Jahresbeitrag von Fr. 20.-. Danach werden sie jährlich durch die Mitgliederversammglung, online über ein Abstimmungsmodul, festgesetzt. Ehrenmitglieder und amtierende Vorstandsmitglieder sind vom Beitrag befreit. Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

4. Mitgliedschaft

Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, die den Vereinszweck unterstützen. Gönnermitglieder können natürliche oder juristische Personen sein, welche den Verein ideell und finanziell unterstützen.
Personen, die sich in besonderem Masse für den Verein eingesetzt haben, kann auf Vorschlag des Vorstands die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Aufnahmegesuche sind an den Vorstand zu richten; Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Passivmitglieder kommen in den Genuss von Ermässigungen und Vergünstigungen auf alle durch den Verein organisierte Aktionen, Events, Feste und Veranstaltungen. Aktivmitglieder erhalten Vergünstigungen auf alle durch den Verein realisierte Produkte und Angebote.

5. Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt

• bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
• bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung der juristischen Person.

6. Austritt und Ausschluss

Ein Vereinsaustritt ist jederzeit möglich. Für das angebrochene Jahr ist der volle Mitgliederbeitrag zu bezahlen. Ein Mitglied kann jederzeit wegen Verletzung der Statuten oder Verstösse gegen die Ziele des Vereins aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid. Bleibt ein Mitglied trotz Mahnung den Mitgliederbeitrag schuldig, kann es vom Vorstand automatisch ausgeschlossen werden.

7. Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand
c) die Revisionsstelle

8. Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

9. Auflösung des Vereins

Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Organisation, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt. Die Verteilung des Vereinsvermögens unter den Mitgliedern ist ausgeschlossen.
Titelbild
Keep in Touch
© 2015 | Checkmate4Hate hat einen reichhaltigen Fundus an strategische und interkulturelle Kommunikation, den wir gerne als massgebendes Werkinstrument zur Rassismusbekämpfung einsetzen.